Die Familie und das Weingut

Das Weingut befindet sich heute in der dritten Generation im Familienbesitz. Hermann Schmalzried hat seine Ausbildung im Staatsweingut Weinsberg als Weinbautechniker absolviert. Damals, als junger Winzer übernahm er die wenigen Weinbergs-Flächen seines Vaters, die er im Laufe der Jahre auf ca. 10 ha vergrößerte. Er erbaute 1986 die heutige Kelter am Fuße des Korber Kopf und siedelte damit aus dem Ortskern Korb aus.

Margarete Schmalzried steht ihrem Mann mit Rat und Tat seit der gemeinsamen Gründung des Weingutes bei.

Seit 2011 ist Sohn Benedikt fest im Betrieb eingebunden und führt nebenher sein kleines Weingut im Weingut. Nach 3 Jahren in der Pfalz und in Weinsberg schloss er seine Ausbildung mit einem Weinbautechniker in Veitshöchheim ab. Benedikt sammelte Praxis-Erfahrung in Weingütern in Frankreich, Elsass und in Österreich, Burgenland.

Seit 2013 ist Tochter Helen im Betrieb mit eingestiegen. Sie hat ihren Önologie Bachelor an der Hochschule Geisenheim abgeschlossen und sammelte Praxis-Erfahrung in Weingütern in Italien, Toskana und USA, New York.

Maximilian ist der jüngste Sohn der Schmalzried Nachfolger. Er absolvierte seine Ausbildung zum Winzer am Staatsweingut Weinsberg. Nächster Stopp: Berlin, wo Max seinen IHK geprüften Sommelier und WSET Level 3 Award in Wines and Spirits mit Erfolg bestanden hat. Er sammelte Praxiserfahrung in Weingütern in der Toscana, Italien und in Marlborough, Neuseeland. Durch seine umfangreiche Ausbildung ist er sowohl direkt in den Weinbergen als auch am Verkauf involviert.

Hermann Schmalzried
Hermann SchmalzriedGeschäftsführer, Pionier und Familienoberhaupt
Margarete Schmalzried
Margarete SchmalzriedVerkauf, Weinproben und die Frau des Hauses
Benedikt Schmalzried
Benedikt SchmalzriedAußendienst, Önologe, Weinbautechniker und ältester Sohn
Helen Schmalzried
Helen SchmalzriedVerkauf, Marketing, Weinbau, Önologie und Tochter
Maximilian Schmalzried
Maximilian SchmalzriedAußendienst, Verkauf u. Weinproben, Sommelier (IHK geprüft) und jüngster Sohn
Laila
LailaWachhund und Familienliebling
Hermann Schmalzried
Hermann SchmalzriedGeschäftsführer, Pionier und Familienoberhaupt
Margarete Schmalzried
Margarete SchmalzriedVerkauf, Weinproben und die Frau des Hauses
Benedikt Schmalzried
Benedikt SchmalzriedAußendienst, Önologe, Weinbautechniker und ältester Sohn
Helen Schmalzried
Helen SchmalzriedVerkauf, Marketing, Weinbau, Önologie und Tochter
Maximilian Schmalzried
Maximilian SchmalzriedAußendienst, Verkauf u. Weinproben, Sommelier (IHK geprüft) und jüngster Sohn
Laila
LailaWachhund und Familienliebling

Das Weingut und seine Philosophie

In den Weinbergen wird sehr naturbewusst und in traditioneller Handarbeit gearbeitet, um letztendlich die Qualität der Weine zu steigern und um Boden, Flora, Fauna und die reichhaltige Tierwelt zu schonen, schützen und fördern. Nur mit einem intakten Öko-System erreicht man gesundes und ehrliches Lesegut. In den Weinbergen wird auf Herbizid, Pestizid und Kunstdüngereinsatz komplett verzichtet und nur mit natürlichen, protektiven Mitteln gearbeitet. Der Weinausbau findet auf natürlichem Wege statt. Die Gärung der Weine wird überwiegend mit natürlichen Hefen aus dem Weinberg vollzogen, welche eine Vielfalt der Aromen und tiefgründige Weine verspricht. Die Rotweine erfahren nach dem schonenden Traubenaufbruch eine lange Maischegärung und je nach Qualitätsstufe und Typ des Weines einen Ausbau in Stahltanks oder Eichenholz-Fässern. Die Weißweine werden mit der sogenannten Champagner-Pressmethode ausgebaut und mit langer und kühler Lagerung auf der Feinhefe zu charaktervollen und aussagekräftigen Weinen ausgebaut.

Das Weingut Schmalzried bewirtschaftet nun seit mehr als 100 Jahren ihre Weinberge in Korb, im Remstal. Das Familienunternehmen bewirtschaftet heute 10 ha auf den Großlagen Korber Kopf, Hanweiler Berg und Kleinheppach aus. Hermann Schmalzried entschied sich 1975 seine Flächen auf kontrolliert biologischen Weinanbau umzustellen und war damit das erste Öko – Weingut in Württemberg. Als Mitgründer des EcoVin-Verbandes bewies er schon damals futuristische Denkweisen. In jahrelanger Pionierarbeit baut er bis heute aus Spitzenlagen harmonische und authentische Weine aus. In den letzten 10 Jahren beschäftigte sich der Ökologe erster Stunde mit dem i – Tüpfelchen der nachhaltigen und gesundheitsbewussten Ausbauweise des Weines: dem biologisch-dynamischen Weinbau. So ist das Weingut Schmalzried seit 2010 Demeter-zertifiziert.

Sohn Benedikt gründete 2012 seinen eigenen Betrieb im Betrieb. Er bewirtschaftet seine Flächen auch biologisch-dynamisch und keltert die Weine selbstständig als die „neue und junge Linie“. Die Weine spiegeln moderne aber doch traditionelle Vinivizierung wieder und treten in einem neuen Flaschendesign auf.

Du liebst Wein und bist gerne an der frischen Luft?

Dann melde dich bei uns als Helfer. Wir suchen immer Unterstützung und freuen uns über jedes helfende paar Hände!

Schreib uns einfach eine E-Mail: info@weingutschmalzried.de
oder ruf uns an: 07151 32607